werbung-text werbe-hier-aufruf wat laeuft-de 03 schwaebischALB werbe-hier-aufruf 

domportal-k

Regionale Lebensmittel auf dem Läuferteller: Brezeln aus der Region Rhein-Neckar

In der dritten Folge der regionalen Spezialitäten werden Brezeln aus der Metropolregion Rhein-Neckar vorgestellt. Um die Erfindung der Brezel ranken sich viele Legenden, angeblich entstand sie im Schwäbischen als ein Backwerk, durch das dreimal die Sonne scheinen soll. Bekannt ist die Brezel schon seit dem Mittelalter als Fastenspeise, es gibt unzählige regionale Variante mit oder ohne Lauge, mit Salz oder mit Zucker, mit dünnen oder dickem "Ärmchen". In der Region Rhein-Neckar unterscheidet man hauptsächlich die badische und die pfälzer Brezel. Die badische Brezel aus Mannheim ist dick, weich und zeigt am Bogen viel weißen Teig, während die pfälzer Brezel aus Speyer dünner, knuspriger, salziger und nicht aufgesprungen ist

 Den vollständigen Beitrag lesen 

einladung
Die weiteren Termine. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze auf 20 Teilnehmer begrenzt sind.

8.11. ab 10 Uhr, Wolfenbüttel, Kontakt: Ernst Riemann, drer <drernstriemann@t-online.de>;
30.11. ab 9 Uhr, Würzburg, Kontakt: Christoph Hoffmann, hoffmann.christoph@arcor.de

Im italienischen Seregno fand heute die 100 km WM/EM stattunser deutschen Nationalteams haben hervorragend abgeschnittenSowohl die Männer als auch die Frauen haben im Rahmen der EM-Wertung Mannschafts-Bronze erlaufen!

André Collet lief mit 6:45:48 h so schnell wie schon lange kein deutscher Mann mehr. Unsere Statistikdatenbank kennt die Jahresbestenlisten seit 2005, in dieser Zeit war keiner schneller.

Weiter will ich jetzt Jürgen Schoch gar nicht vorgreifen, er war als Betreuer mit dem Nationalteam unterwegs und wird für unsere Homepage ausführlich berichten.

Nachtrag von Andreas Knop: So schnell war kein dt. Läufer in den letzten 10 Jahren (Rainer Müller, 2001 in Neuwittenbek, 06:38:45h)