werbung-text badgasteinultraks  Unbenannt    banner andora werbe hier aufruf

bundesliga 2017 1 kEin wichtiges Ergebnis der DUV-Mitgliederversammlung am 10. März in Münster war eine einhellig verabschiedete Resolution, die sich gegen die vom DLV beschlossene Änderung zum Startrecht an Deutschen Meisterschaften wendet. Diese Änderung besagt, dass AusländerInnen, die bis 2016 unter bestimmten Voraussetzungen (u.a. deutscher Startpass) teilnahmeberechtigt waren, nicht mehr bei DMs starten dürfen. Die Resolution fordert, diese Änderung für den Ultramarathon-Bereich zurückzunehmen.

Ab dem Jahr 2017 haben wir das Meisterschaftsregelwerk für DUV-Meisterschaften im Punkt Altersklassen an die für den gesamten DLV-Bereich gültigen Regeln, die in der Deutschen Leichtathletik-Ordnung (DLO) festgelegt sind, angepasst. Auch in puncto Startrecht an DUV-DMs erkennen wir die DLO-Änderung zunächst an – ein entsprechender Antrag zu einer eigenen Regel für DUV-DMs wurde nach ausgiebiger Diskussion in der Mitgliederversammlung mit knapper Mehrheit abgelehnt.

Dennoch sehen wir 2017 als Übergangsjahr, sowohl aus formalen wie aus sportlichen Gründen. Weil UltraläuferInnen eine sehr langfristige Saisonplanung haben (sollten), legen sich viele schon sehr langfristig auf bestimmte Wettkämpfe wie z.B. DUV-DMs fest und melden sich oft schon mehr als 6 Monate vor dem Wettkampf an. Wir werden daher bei den ausstehenden 3 DUV-DMs ähnlich verfahren wie bei der 6h-DM: alle Ausländer, die die bis 2016 gültigen Voraussetzungen zur Teilnahme an DMs erfüllen, werden wir zur DM-Wertung zulassen. Es sind gut begründete Ausnahmen in einem Punkt des von der DUV komplett anerkannten DLV-Regelwerks.

Die 100km-DM in Berlin steht unter der Ägide des DLV. Damit werden wahrscheinlich keine „DLO-2016“-Ausländer dort für die DM-Wertung teilnahmeberechtigt sein. Für die Wertung in der Ultramarathon-Bundesliga könnten sie also nicht punkten, wenn wir dazu das offizielle DM-Ergebnis heranziehen würden. In der Klausurtagung vom 1./2. April hat das DUV-Präsidium nun beschlossen, dass wir bei der 100km-DM für die BL-Punkte die Wertung des offenen Laufs und nicht die der DM-Wertung heranziehen. Weiter wird es 2017 bei der 100km-DM keine separate Ehrung der AK M/W 20 und M/W 30 geben, die aber bei den DUV-DMs eigene Wertungsklassen sind. Auch ist die Auswertung der BL-Punkte auf der Basis des offenen Laufs sinnvoller als auf Basis der DM-Wertung, denn so bleiben wir in der Bundesliga-Wertung über alle 5 Ultra-DMs auch in den Altersklassen konsistent.

Das bedeutet im Klartext für die 100km in Berlin, dass AusländerInen und/oder LäuferInnen ab Geburtsjahrgang 1983 aufwärts zwar keine DM-Medaillen bzw. AK-Medaillen erringen können, aber sehr wohl ihren Vereinen zu Bundesliga-Punkten verhelfen können.

Diese Entscheidung des DUV-Präsidiums steht in Einklang mit der oben genannten Resolution, mit denMotiven hinter der Ultramarathon-Bundesliga-Idee und natürlich mit dem satzungsgemäßen Auftrag der DUV, das Ultralaufen zu fördern. Wir wünschen allen Startwilligen bei den ausstehenden 3 DUV-DMs sowie der 100km-DM eine ungestörte Vorbereitung und einen erfolgreichen Wettkampf!

Dr. Norbert Madry

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

STT 200x60

bottwartal werbung

mitglied werden
duv statistik
duv forum

Das aktuelle Foto

 6 k

Ihr seid jede Woche irgendwo laufend unteerwegs - los, her mit euren Fotos, lasst andere eure Erlebnisse mit erleben!

Hast du ein Bild / Bilder, das / die hier oder in der (in Arbeit befindlichen) Galerie erscheinen sollen? Dann bitte per Email an aldo.bergmann@d-u-v.org

Die jüngsten Kommentare

Gast - Ingo Schulze
Ich wünsche der neuen Führung eine glückliche Hand bei ihrer Präsidiumsarbeit. Sie treten, das sei e...
Gast - carsten mattejiet
Unvergessen die zeit die ich mit fiese in den Kasseler bergen 1995 verbringen konnte. 10 Marathons i...
Gast - Maximilian
Super Veranstaltung. Gratuliere nachträglich nochmal allen Teilnehmern. Unglaublich was diese Athlet...
Mitglied werden