werbung-text MDW Banner2018 156x60  bottwartal2017

1-kBeim DUV-Förderstützpunkt in Schwindegg begann die Tour, bei der DUV-Sportwart und Ultramarathontrainer Michael Irrgang durch das Land zieht, die DUV-Förderstützpunkte besucht und einen Trainingstag gestaltet, der aus einem gemeinsamen Lauf, einem Vortrag und einer Trainingseinheit besteht. Gekommen waren etwa 25 Läuferinnen und Läufer aus dem Verein und der Region; teilweise gestandene Ultraläufer, teilweise Läufer, die demnächst einmal einen Halbmarathon versuchen wollen.

Michael Irrgang, 5.8.2014

Um 9 Uhr trafen sich bereits 20 Läuferinnen und Läufer zu einem kleinen Lauf über die Höhen von Schwindegg, was bei herrlichem Sonnenschein wirklich Spaß machte. Anschließend schnell duschen, einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und schon startete Michael mit dem Vortrag „besser trainieren – weniger laufen“. Die Botschaft war klar: Variantenreich trainieren; in verschiedenen Tempobereichen laufen, aber auch andere Sportarten ins Training einbauen, insbesondere Athletik- und Techniktraining. Selbst beim Vortrag blieb es nicht bei den netten Worten, denn nach der Einleitung gab es direkt erst einmal zum Aufwärmen eine Runde Tabata-Training – die Krönung des effektiven Trainings aus Japan.

2-kNach 10 Folien ging es dann nach draußen auf einen Trainingsplatz, wo die Gelegenheit günstig war, sowohl einen Sonnenbrand als auch einen Muskelkater zu bekommen, denn nach einem lustigen Aufwärmspiel ging es gleich heftig zur Sache. Erst gab es Koordinationstraining, dann folgten Athletiktraining und ein paar Technikübungen schwerpunktmäßig zur Stärkung der Fuß- und Wadenmuskulatur. Zugegebenermaßen waren einige Übungen in vielerlei Hinsicht sehr fordernd, doch das war Teil des Konzeptes: nicht nur die Leute abzuholen, wo sie stehen, sondern auch einmal aufzuzeigen, wie Fortgeschrittene und Experten trainieren. Aber so schwierig und anstrengend die Übungen auch waren, alle haben hochmotiviert mitgemacht, sich Mühe gegeben und viel Spaß dabei gehabt. Beim anschließenden, gemütlichen Ausklang wurden bereits erste Bilanzen gezogen und der Wunsch nach Regelmäßigkeit und Wiederholung war deutlich vernehmbar. 

„Ich denke, es ist uns auf jeden Fall gelungen, einen neuen Impuls zu setzen und Michael hat es geschafft, die Leute zu begeistern“, fiel das Fazit vom zufriedenen FSP-Leiter und Gastgeber Günther Weitzer aus. Schwindegg ist erst letztes Jahr zum DUV-Förderstützpunkt ernannt worden und hat sich jetzt besonders eindrucksvoll als „Hochburg des Ultramarathons“ und als Anlaufstelle für alle Läufer in der Region Oberbayern präsentiert.

3-kWer nun neugierig geworden ist, hat noch verschiedene Möglichkeiten, an einem erlebnisreichen FSP-Tag teilzunehmen. Der nächste Termin ist der 27.September in Bottrop. Veranstaltungen in Berlin und Wolfenbüttel sind ebenfalls in Vorbereitung. Die Daten werden rechtzeitig vorher auf der DUV-Seite bekannt gegeben. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist.

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
mitglied werden
duv statistik
duv forum

Das aktuelle Foto

 50 km k

Ihr seid jede Woche irgendwo laufend unteerwegs - los, her mit euren Fotos, lasst andere eure Erlebnisse mit erleben!

Hast du ein Bild / Bilder, das / die hier oder in der (in Arbeit befindlichen) Galerie erscheinen sollen? Dann bitte per Email an aldo.bergmann@d-u-v.org

Die jüngsten Kommentare

Gast - Ingo Schulze
Ich wünsche der neuen Führung eine glückliche Hand bei ihrer Präsidiumsarbeit. Sie treten, das sei e...
Gast - carsten mattejiet
Unvergessen die zeit die ich mit fiese in den Kasseler bergen 1995 verbringen konnte. 10 Marathons i...
Gast - Maximilian
Super Veranstaltung. Gratuliere nachträglich nochmal allen Teilnehmern. Unglaublich was diese Athlet...
Mitglied werden
Kontaktformular