werbung text  MDW Banner2018 156x60fcerunningSeentrail gtrc 156x60 2

René Strosny berichtet vom 50er vor seiner Haustür:

Nachdem ich mir einen Start bis zum Samstagabend offen gehalten habe, weil ich ebenso mit dem Rocky-Mountain-Lauf geliebäugelt habe, fiel die Wahl doch auf Eschollbrücken. Schließlich bin ich hier Stammgast und wohne mittlerweile vor der Haustür.

Natürlich gehe ich nicht völlig unambitioniert an den Start, aber ein Blick in die Startliste verrät, dass es nicht einfach sein würde, vorn zu laufen. Dazu kommen noch die ebenso Unvorangemeldeten ;-)


Als Minimalziel habe ich mir eine 3:30 gesetzt. Das Rennen verlief wie erwartet, mit Frank Stephan und Marjan-Jan Olejnik hatte ich meine härtesten Konkurrenten. Mit mehreren Führungswechseln war lange Zeit auch nicht klar, wer hier gewinnen würde. Nach 35km konnte ich mich jedoch von beiden absetzen und mir den Sieg sichern. 


Mit meiner zweitbesten Zeit von 3:23:02 über 50km bin ich nach der PB von Marburg vor 3 Wochen sehr zufrieden. 
Ein Dankeschön an die Organisatoren für eine tolle Veranstaltung. Hier ist es leicht, Stammgast zu sein. 

 

Und auch Frauensiegerin Nicole Benning gehört unserer Fördergruppe an und weiß zu berichten:

 

Mit meinem Start bei den 50 km von Eschollbrücken wollte ich einen langen Trainingslauf absolvieren. Das ist im Rahmen einer Veranstaltung einfach leichter als 50 km über unsere Hügel zu rennen ohne auch nur eine Möglichkeit weit und breit, unterwegs die Trinkflasche wieder aufzufüllen. Um mir die Strecke abwechslungsreich zu gestalten, wollte ich immer eine Runde "schnell" und eine Runde langsamer laufen. Das hat gut geklappt, in der neunten Runde hatte ich aber keine Lust mehr, mich mehr als nötig anzustrengen, weshalb ich es die letzten 10 km habe austrudeln lassen. Mit meiner Zeit von 4:08 h bin ich zufrieden, denn das ist genau das, was ich laufen wollte. Dass ich mit dieser Zeit die Frauenwertung gewinnen konnte hat mich überrascht, ist aber natürlich trotzdem schön. 

Mir hat Eschollbrücken gut gefallen, eine schöne professionelle aber dennoch heimelige Veranstaltung, bei der man ruhig öfter starten kann. Dass die Strecke aufgrund ihrer Beschaffenheit eher nicht für ganz tolle Zeiten gut ist (es sei denn man(n) liebt es, gefühlte 50km über einen Kartoffelacker zu rennen - so was gibt es ja auch), spielt dabei keine Rolle.

 

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
mitglied werden
duv statistik
duv forum

Das aktuelle Foto

 fdzu aktuelles foto kl

Ihr seid jede Woche irgendwo laufend unteerwegs - los, her mit euren Fotos, lasst andere eure Erlebnisse mit erleben!

Hast du ein Bild / Bilder, das / die hier oder in der (in Arbeit befindlichen) Galerie erscheinen sollen? Dann bitte per Email an aldo.bergmann@d-u-v.org

Die jüngsten Kommentare

Gast - Andreas
Hallo zusammen:

Super Bestenliste, vielen Dank dafür!! Leider kann man hier nur bis Platz 30'000 ...
Gast - Ingo Schulze
Ich wünsche der neuen Führung eine glückliche Hand bei ihrer Präsidiumsarbeit. Sie treten, das sei e...
Gast - carsten mattejiet
Unvergessen die zeit die ich mit fiese in den Kasseler bergen 1995 verbringen konnte. 10 Marathons i...
Mitglied werden
Kontaktformular