werbung text  MDW Banner2018 156x60fcerunningSeentrail gtrc 156x60 2

Ein Bericht von Sportwart Michael Irrgang
 
TolleLeistungenbeider 1. DUV-DM in Troisdorf

Nureinen Tag nachder Wahl zumneuen Sportwart durfteich erst ca. 200 Urkundenunterschreiben, danneinerschönenVeranstaltungbeiwohnen, vieleSiegerehren und schonzweiTagespäterschreibeicheinenBerichtüber die Meisterschaftsveranstaltungzuschreiben. Das LebenalsFunktionär hat begonnen ….
 
Bereits 2010 strebte Harry Arndt an, eine „Deutsche MeisterschaftderDUVim6-Stundenlauf“einzuführen und letztenSamstag, am 3. November 2012, war esdannsoweit. Die Premiere fand in Troisdorfstatt, woInfrastruktur und StreckeeingroßesTeilnehmerfeld von mehrals 200 Starternzulassen.

Nacheinerharmonischen und rechtunterhaltsamenMitgliederversammlung und einerfürmancherechtkurzenNachtbegannab 8 UhrdasüblichegemütlicheVorstart-GewuselmitStartnummernabholen, Leutebegrüßen und Frühstücken. Das neuePräsidium hat sicheineverstärkteKommunikationzu den Mitgliedernvorgenommen und organisiertespontaneinenDUV-Info- und Meetingpoint, um mit den aktuellen und möglichenMitgliedern in Kontaktzukommen.

MitfreundlichenWorten von Neu-PräsidentJörgStutzkewurdeeinegroßeLäuferscharvomstellvertretendenBürgermeisterauf die knapp 2,8kmlangeRundegeschickt. SchonimVorfeldwurdespekuliert, wer die Favoritenseien und wiesiedasRennenangehenwürden. VieledersehrgutenLäuferinnen und Läuferzeigtenvor vier Wochen in Hanau-Rodenbachbeider100kmDMhervorragendeLeistungen, währendandereLäuferinnen und Läufer mental schon in derWinterpausesind und demzufolgeehernichtimWettkampfmodus und bereitsind, das Maximum an Leistungsfähigkeitzugeben. So war esallenBeobachternklar, dassesungewisse und spannendeWettkämpfegebenwürde.

Wohldem, demschnell warm wurde, dennbereitsnachkurzerZeitbeganneszuregnen. Von Beginn an legteBenediktSträtlingausOberhauseneinHöllentempovor. Erst vor 4 Wochenliefermit 7:31 h einepersönlicheBestleistungüber100km und wollte nun seine gute Form miteinerLeistung von >85km bestätigen. BeidererstenZwischenergebnislistenach 2,5 StundenbetrugseinVorsprungbereits 1,5 Kilometer vorJörgHooß, in dessenWindschattenAchimZimmermannfolgte. Bei den Frauenwaren die TOP-FavoritenTanjaHooß und Pamela Veithetwa200mauseinander. Allerdings lag mitConnyDaubennocheineTriathletindazwischen. IhreneinzigenstatistischerfasstenUltralauf, den Röntgenlauf 2011, hat siegewonnen und auchfür die DMhattesiesicheinigesvorgenommen.
MittlerweilehattederRegenaufgehört und die Bedingungenwurdenstündlichbesser. Die 500maufdemDeichwarenetwasmatschig und daherrutschig, dochder Rest derrechtschnellenStrecke war gut zubelaufen und so deutetensichschonfrühguteErgebnisse an. Die vielen, gut gelauntenBetreuer, Helfer, Angehörigen und Vereinskollegen, derSprecher und die Musiksorgtenfüreine super Stimmung an derStreckeimTroisdorferAggerstadion und drum herum. Das RennenentwickeltesichzurHälftenichtganzunerwartet. DaBenediktetwaslangsamerwurde, konntedasLaufpaarJörg und Achim, die eingleichmäßiges Tempo liefen, den Abstandverkürzen. Auch Rainer Koch und derBelgier Johan WatthykonnteneinigePlätzegutmachen. GerdMertens, einerderMitfavoriten, mussteaufgrundeinerVerletzung Tempo herausnehmen und brachdasRennenspäternach 50 gelaufenenKilometernab. Auch die ungarischeLauflegendeJanosBogarkonntenur in dererstenStunde in derSpitzengruppemitlaufen, musstesichaber am Endemit Rang 32 zufriedengeben. Bei den FrauenkonnteTanja den Abstandzu Pamela, die die 100kmDMnichtlief, halten. ConnyDaubenmusstehingegendeutlichdas Tempo rausnehmen und wurdezunächst von Pamela und später von Simone Durry, die nachder100km-Meisterschaft erst voreinerWochemiteinersehrgutenZeit den Röntgenlauf 2012 gewonnenhatte, überholt.

In dernächstenStunde gab eseinigePositionswechselbei den Männern. ZunächstkonntesichAchim von Jörglösen und überholtewenigeRundenspäterauchBenedikt. In dieser Phase sahersehr stark und wiedersichereSiegeraus. Jörgmusstesichtbarkämpfen, konnteallerdingsaufPlatz 2 vorlaufen, während Rainer Koch und Johann Watthyihr Tempo haltenkonnten und sich in derRanglistekontinuierlichnachvornearbeiteten. Etwanach 5 Stundenkonnte Rainer Koch aufPlatz 2 vorlaufen, den erbiszumSchlussnichtmehrabgab. Die erstendreiFrauenhatten nun allezukämpfen, aberohnesignifikanteinzubrechen und so ändertesichhier an den Platzierungennichtsmehr. Die am Vorabendals„Ultraläuferin des Jahres“geehrte Melanie Straßerzieltenoch Rang 4 vorConnyDauben. Bei den Männern gab eseinenZielsprint um Platz 3, den derbelgischeSpitzenläufer Johan Watthyknappfürsichentscheidenkonnte. BenediktSträtling, derfür die BottroperMannschaftstartet, konnte in derletztenStundesicherholen und nocheinmalandeuten, welches Potential in ihmsteckt. In diesemJahr hat esallerdingsnurfürPlatz 7 gereicht.

InsgesamtsindnichtalleLäuferinnen und LäufermitdemanfänglichenRegen gut zurechtgekommen. So gab esnebenvielenpersönlichenBestleistungenvereinzeltauchKrisen, die teilsmitgroßemKämpferherzüberwundenwurden. Insgesamt gab eseinengroßartigenWettkampf von engagiertenAthleten, dermiteinerwürdigenSiegerehrungendete. Die perfekteOrganisationderMUTlersorgtefüreinenschönenRahmendieser Premiere derneuenMeisterschaft.

NebenAchimZimmermannerzieltenvieleweitereLäuferinnen und LäuferpersönlicheBestleistungen, wieChristophLuxausLangenmit 79,216 km oderUlSchulz und AnkeLibuda.

WeitereLichtblickederVeranstaltungsind die deutschenAK-Rekorde von KerstinWohlgemuthvomOSCLöbau in derKlasseW55, die 64,648 km lief und von Norbert HoffmannausWeidenhahnimWesterwald, der in der AK M70läuft und unglaubliche 64,890 km erreichte. DieseWeitensindjeweilspersönlicheBestleistungen!

Unter den Läufernbefandensichauch die Teilnehmerder24h-WCMarikaHeinlein und Kai HorschigsowiederaktuelleSpartathlonsieger Stu Thoms. VomneugewähltenPräsidiumwaren Norbert Madry und Martin Rudolph aufderLaufstrecke, hieltensichaberdezentzurück.

Die SiegerderDUV-Meisterschaft:

Männer:
AchimZimmermann (LG DUV; Mindelzell) 83,520 km
Rainer Koch (LG Würzburg) 81,662 km
JörgHooß (LTFMarpingen) 80,947 km
(ImoffenenLaufbelegte Dr. Johan Watthymit 81,035km den 3. Platz)
 
Frauen:
TanjaHooß (LTFMarpingen) 73,642 km
Pamela Veith (TSVKusterdingen) 72,568 km
Simone Durry (TG Neuss) 69,904 km
 
Die DeutschenMeister in den Altersklassen:
W35 Pamela VeithTSVKusterdingen 72,568 km
W40 Viola StrasLTFMarpingen 64,343 km
W45TanjaHooßLTFMarpingen 73,642 km
W50Ullika Schulz LTC Berlin 66,988 km
W55KerstinWohlgemuthOSCLöbau 64,648 km Dt. Rekord
W60 Marlene Heller 51,109 km
W65Edda Bauer LG DUV 47,349 km
W70SigridEichner 100 Marathon Club 44,346 km
 
MJun Oliver Klein Dienstleistung Klein 55,689 km
M35 Peter KaminskyÖGEmsdetten 77,256 km
M40AchimZimmermann LG DUV 83,520 km
M45JörgHooßLTFMarpingen 80,947 km
M50Marjan-JanOlejnik LG Esslingen 76,178 km
M55Niko Adam IGLReutlingen 72,791 km
M60ChristophHoffmann LG Würzburg 62,676 km
M65KonradSieben 56,484 km
M70 Norbert Hoffmann LG Westerwald 64,819 km Dt. Rekord
 
Mannschaftsmeister
Männer LG DUVJendretzke-Daum-Slabon 222,890 km
FrauenLTFMarpingenHooß-Straß-Stras 206,033 km
M35-M45LTFMarpingenHooß-Aldekamp-Helferich 220,170 km
M50+ LG DUVSlabon-Leyendecker-Rohwedder 204,293 km
W35+ LTFMarpingenHooß-Straß-Stras 206,033 km
 

 

AchimZimmermann, ©Peter Gründling

TanjaHooß, ©Peter Gründling

mitglied werden
duv statistik
duv forum

Das aktuelle Foto

 fdzu aktuelles foto kl

Ihr seid jede Woche irgendwo laufend unteerwegs - los, her mit euren Fotos, lasst andere eure Erlebnisse mit erleben!

Hast du ein Bild / Bilder, das / die hier oder in der (in Arbeit befindlichen) Galerie erscheinen sollen? Dann bitte per Email an aldo.bergmann@d-u-v.org

Die jüngsten Kommentare

Gast - Andreas
Hallo zusammen:

Super Bestenliste, vielen Dank dafür!! Leider kann man hier nur bis Platz 30'000 ...
Gast - Ingo Schulze
Ich wünsche der neuen Führung eine glückliche Hand bei ihrer Präsidiumsarbeit. Sie treten, das sei e...
Gast - carsten mattejiet
Unvergessen die zeit die ich mit fiese in den Kasseler bergen 1995 verbringen konnte. 10 Marathons i...
Mitglied werden
Kontaktformular