deenfritptrues

Zum Tod von Friedrich Marquardt
Ehrenmitglied der DUV seit dem 21. November 1998

Kürzlich hat uns die Nachricht erreicht, dass Friedrich Wilhelm Siegfried Marquardt am 2. November des Jahres im 81. Lebensjahr verstorben ist. Friedrich war der DUV bis zum Schluss verbunden. Er trug die Mitgliedsnummer 77.

      Ich hatte persönlich nicht das Glück Friedrich kennen zu lernen. Dennoch wurde mir bei einem kurzen Blick auf sein langes Läuferleben klar: da ist einer von uns von uns gegangen. Ein Vorbild. Vielleicht das Vorbild schlechthin. In seinem Schreiben zur Ernennung von Friedrich zum Ehrenmitglied der DUV schrieb Harry Arndt 1998 unter anderem:

     „Die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Ultramarathon Vereinigung an Herrn Friedrich Marquardt erfolgt insbesondere für folgende Verdienste:
Für die Pionierleistungen bei der Einführung, Verbreitung und Entwicklung des 24-Stundenlaufes in Deutschland: Friedrich Marquardt war der erste deutsche Ultramarathonläufer, der an einem deutschen 24-Stunden-Staffel-Lauf (1979 in Mörlenbach) als EINZELLÄUFER erfolgreich teilnahm und dadurch den 24-Stundenlauf als eigenständige Ultramarathondisziplin in Deutschland begründete.“

Friedrich war für sein bescheidenes Auftreten aber auch für seine Leistungsstärke bekannt. Er war deutscher Rekordhalter im 24-Stundenlauf und im 48-Stundenlauf. Auf dieser Strecke stand seine Bestleistung 9 Jahre auf Rang 1, noch heute ist es die elftbeste jemals durch einen Deutschen erbrachte Leistung. Wie mir berichtet wurde, trat er darüber hinaus auch als Veranstalter von Ultraläufen in Erscheinung. Viele von uns werden ihn vermissen.

In diesen Tagen sind unsere Gedanken bei seiner Familie. Bei der Schwester, den Kindern und den Angehörigen. Die Beisetzung findet am 18. November statt.

Für das Präsidium der DUV
Jörg Stutzke

 

Impressum   |   Datenschutz und Nutzungsbedingungen   |   Kontaktformular   |   Inhaltsverzeichnis

© 2017 - 2018 Deutsche Ultramarathon-Vereinigung e.V. (DUV)

Mitglied werden