deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

Werner SonntagZum Tod von Werner Sonntag

Am Sonntag, den 24. Oktober 2021, verstarb der 95-jährige Werner Sonntag, Mitgründer und Ehrenmitglied der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V. Der Journalist Werner Sonntag ist als Laufpionier vielen Ultraläufern über seine besondere Beziehung zum 100 km Lauf in Biel bekannt. Nicht nur 33 erfolgreiche Teilnahmen auf der legendären großen Schleife zwischen 1972 und 2008 weist seine läuferische Vita auf, sondern er veröffentlichte 1978 das allseits bekannte Buch „Irgendwann musst du nach Biel. Bekenntnisse eines Hundert-Kilometer-Läufers“. Die ersten 5 Worte des Laufbuches sind längst geflügelte Worte der Ultralaufszene geworden. Die Geschichte seiner 104 Ultraläufe und über 200 Marathonläufe (zusammen 339) begann 1966, als er auf Anraten seines Arztes mit dem Laufen begann. 1968 war er Teilnehmer der Premiere des drittältesten, immer noch ausgetragenem Marathonlaufes im Lande, dem Schwarzwald Marathon in Bräunlingen. Werner Sonntag hat als Journalist mit aufmerksamem Auge die Entwicklung des Laufsports beobachtet und kommentiert. Insbesondere die Psychologie des Laufens war eines seiner Anliegen. 17 Jahre war er bei der Stuttgarter Zeitung, jedoch schrieb auch für andere Publikationen – u.a. für den Spiridon oder die ZEIT.

Einer seine Leitmotive war „Gewinnen kann nur einer, mitmachen können alle“ und so hat Werner Sonntag über seine publizistische Ader viel für den Lauf- und Ausdauersport geleistet.

Neben vielen anderen Wegmarken ist sicherlich bemerkenswert, dass er vor über 30 Jahren, 1989 und 1990, erfolgreich in der Altersklasse M 60 den Spartathlon in jeweils unter 36 Stunden lief.

Die Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V., in der er einst auch als Pressewart agiert hat, trauert um eine liebenswürdige Persönlichkeit.