deenfritptrues

Vorschau 50km-WM in Doha

Am kommenden Freitag, 4. Dezember 2015 findet die erste IAU-WM über 50km statt – wiederum in in Doha/Katar. Letztes Jahr war dort Ende Oktober die letzte Austragung der sog. IAU Tophy über die Bühne gegangen und auch die 100km-WM 2014 fand dann ein paar Wochen später bei nicht mehr ganz so grosser Hitze dort statt.

Zur 50km-WM sind jedenfalls 51 Männer und 32 Frauen aus 21 Ländern gemeldet – das ist ein recht mageres Meldeergebnis. Länder wie Österreich, Schweiz, Belgien, Frankreich, Polen, Tschechien, Portugal, Schweden, Italien oder Spanien werden die 50km-WM-Premiere komplett auslassen, Großbritannien ist mit nur 2M/1F gemeldet, und die deutschen Farben werden auch nur von zwei Einzelkämpfern vertreten, immerhin den deutschen Meistern der beiden letzten Jahre über diese nun auch WM-Disziplin von 50km: Nele Alder Baerens (USC Marburg) und Niels Bubel (Die Laufpartner Berlin).

Erstmals bei einer IAU-WM sind 3 Läufer aus Kenia (Wachira Maina, Kiptao und Ongeki) gemeldet, dazu 2 Läufer aus Zimbabwe (Fokorani und Badza). Sie dürften sicher zu den Favoriten gehören, da sie im Two Oceans„Marathon“ (56km) Platzierungen und Zeiten erzielt haben, die einer sub 2:50 über 50km entsprechen. Harm Sengers/HOL, der vor knapp 3 Monaten in Winschoten Niels Bubel um gut 3 Minuten geschlagen hatte, sowie die US-Amerikaner Zach Ornelas und die beiden sub2:20-Marathoner Tony Migliozzi und Jesse Davis sind für mich weitere Anwärter auf die ersten 50km-WM-Medaillen bei den Männern.Bei den Frauen dürfte Camille Herron/USA, die 100km-WM-Erste von Winschoten, die Favoritenbürde tragen; Marija Vrajic/CRO sowie Kelly-Anne Varey (AUS) sind nominell ihre stärksten Konkurrentinnen, aber auch die beiden US-Amerikanerinnen Alexandra Blake und Caitlin Smith mit ihren 2:40 bzw 2:42 über Marathon sowie Catrin Jones/CAN, die 2014 in Doha Dritte war, könnten um die Medaillen kämpfen. Wer gut mit der für uns Mitteleuropäer ungewohnten Wärme zurechtkommt, dürftehalt deutlich im Vorteil sein.

Wünschen wir Nele und Niels als Mini-Vertretung der Deutschen Ultralaufszene einen Lauf mit kühlem Kopf und einen erfolgreichen Abschluss ihrer Saison 2015!

 

Impressum   |   Datenschutz und Nutzungsbedingungen   |   Kontaktformular   |   Inhaltsverzeichnis

© 2017 - 2018 Deutsche Ultramarathon-Vereinigung e.V. (DUV)

Mitglied werden