facebook icon   twitter icon     

Bild2021.jpgVorbericht Spartathlon 2023

Am 30.09.2023 startet zum 43sten mal der Spartathlon. Von der Akropolis in Athen über 246 km zu Leonidas in Sparti machen sich 390 LäuferInnen auf, wie einst Pheidippides 490 v.Chr. Spätestens nach 36 Stunden müssen sie den Fuß von Leonidas berühren um das Rennen erfolgreich zu beenden. Bei den Spitzenläufern ist der Einfluss der IAU 24h WC zwei Monate später in Taipei deutlich spürbar.

So gibt es hier bei den Männern nur einen Favoriten, den griechischen Vorjahressieger Fotis Zisimopoulos. Da der letztjährige Zweite Toru Somiya nicht am Start ist, ist kein ernsthafter Konkurrent zu sehen.

Bei den Frauen sieht es völlig anders aus. Hier sollte es zu einem Dreikampf zwischen der Vorjahressiegerin Diana Dzaviza, der Vorjahreszweiten Marisa Lizak und Jacquelyn Camille Herron kommen. Sollte Jacquelyn nicht wie im Vorjahr völlig überziehen, ist sie die klare Favoritin.

Die deutsche Mannschaft besteht dieses Jahr aus 6 Frauen und 24 Männer, darunter sehr gute 100 Meilen LäuferInnen. Sie sollten in der Lage sein, sehr gute Ergebnisse zu erzielen, auf den Podiumsplätzen werden wir sie vermutlich nicht wiederfinden. Ich drücke all unseren TeilnehmerInnen viel Erfolg und dass sie das Ziel erreichen, insbesondere Hubert Karl der dieses Jahr sein Finish Nummer 25 anpeilt.

Ralf Simon
Spartathlon-Büro

Seite 1 von 7