deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

steuckUltraläufer Ekkehard Steuck gestorben
11.10.1944 – 13.11.2021

Wie jetzt erst bekannt wurde ist Ekkehard Steuck, der an Parkinson litt, nach einem Unfall verstorben. Mit Sportfreund Ekkehard Steuck vom LC Auensee Leipzig verliert die Laufszene einen großen Mann des Ultralaufes. „Ekke“ hatte an sechs 24h–Europaläufen in Hoyerswerda teilgenommen und 2008 mit 183,25 km seine persönliche Bestleistung erreicht. Er hatte 28x den Rennsteiglauf bestritten und ist in seinen 64 Ultraläufen 5.919 km gelaufen. Ekkehard Steuck war Mitglied im 100 Marathon Club e.V. Deutschland. In seinem Buch „Laufe deinen Lebenslauf“ von Leo Stierhoff (selbst gestandener Ultra Läufer) beschreibt Leo seinen Freund Ekkehard Steuck treffen:

„Ekkehard läuft von der ersten bis zur letzten Minute bei allen seinen Läufen mit der gesamten Hingabe seines Geistes, seiner Seele und seines Körpers, mit seiner nur ihn eigenen und deswegen unvergleichbaren Leidenschaft, der inneren Freude.“

Hoyerswerdas Laufgemeinschaft wird Ekkehard Steuck in bester Erinnerung bewahren und ihn mit einer Schweigeminute bei den 13. Europaläufen am 04.06.2022 ehren.

Ein Nachruf von Manfred Grüneberg