deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

HeinzKlattZum Tode von Heinz Klatt

Von Matthias Holtermann

Am 5. August verstarb nach langer Krankheit im Alter von 79 Jahren mit Heinz Klatt ein DUV-Gründungs- und langjähriges Vorstandsmitglied.

Heinz wurde 1943 in der Tschechoslowakei geboren, wo er bis zu seinem 29. Lebensjahr lebte. Nach der Spätaussiedlung nach Deutschland 1972 studierte er Geschichte und slawische Philologie an der Universität Gießen und schloss dieses Studium schließlich als Magister ab. Animiert durch die Olympischen Spiele 1960 in Rom, die erstmals im Fernsehen übertragen wurden, begann er seine sportliche Tätigkeit als Dauerläufer und startete zunächst für Dynamo Pilsen, nach seiner Aussiedlung für den LGV Marathon Gießen und schließlich bis 1994 für den TV Goldbach. Von 1970 bis 1996 bestritt Heinz 53 Marathons (PBL 2:34 h) sowie zwölf Hunderter (PBL 8:47 h; uncertified 8:12 h). Auf der Bahn lief er 15:40 min (5000m) und 33:10 min (10'000m), über 25 km Straße 1:29:31 h. Beruflich war er im Lektorat eines Zeitungs- und Zeitschriftenverlags in Aschaffenburg beschäftigt.

Weiterlesen

Zum Tod von Helmut Schieke

Von Norbert Madry

Helmut Schieke ist am 8. September im Alter von 83 Jahren gestorben. Mit ihm verlieren wir einen der Pioniere des Ultralaufens in Deutschland.

1973 begann er im Alter von 43 Jahren mit seiner 1. Teilnahme am legendären 100 km-Lauf von Unna seine Ultrakarriere. In Unna ist er mit einer Ausnahme dann jedes Jahr bis einschließlich des Jahres 2000 insgesamt 17 mal erfolgreich angetreten und schaffte hier auch 1986 seine schnellste 100 km-Zeit mit 7:53 h; seine offizielle PB ist eine 7:58:25 h, die er 1990 als M50er beim ebenso legendären Lauf in Hanau-Rodenbach erzielte.

Noch relativ besser aber war er über 24 Stunden. Seinen größten sportlichen Erfolg erzielte Helmut 1992, als er die 24h-EM in Apeldoorn mit 250,698 km gewann. Mit seiner 1990 erzielten PB von 260,865 km hat er immer noch den 7. Platz in der ewigen deutschen Bestenliste inne, obwohl das schon 32 Jahre her ist. Seitdem sind lediglich 3 Deutsche weiter gelaufen, nämlich Jens Lukas, Florian Reus und letztes Wochenende bei der EM in Verona Michael Oehler.

Weiterlesen

Katja Hinze-ThüsKatja Hinze-Thüs stellt neuen deutschen W50 Rekord über 6h auf

Bei der Erstauflage des 6 Stunden Laufs im niederländischen Sittard am 20. März 2022 stellte Katja Hinze-Thüs (SG Wenden) einen neuen deutschen Rekord in der W50 auf.

Gelaufen wurde im Tom Dumoulin Fahrradpark, auf einem 2029m Rundkurs. Als schnellste Frau kam sie auf insgesamt 75,243 km. Die bisherige deutsche W50 Bestleistung aus dem Jahre 2016 lag bei 72,118 km.

Kontaktformular

 

Bitte nutze das folgende Formular, um Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir bemühen uns um eine schnellstmögliche Antwort.

Hinweis: Kontaktformular funktioniert nicht? Dass kann ggf. vorkommen, nutze dann bitte direkt diese Email-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, deine Anfrage wird an den zuständigen Adressaten weiter geleitet.

 

1000 Zeichen verbleibend

  • 1
  • 2